WSO wählt Kandidaten für die Kommunalwahl

Auf der letzten Mitgliederversammlung am 02.03.2020 im Haus Terhörne, stellte sich die neue Wählerinitiative Südlohn Oeding (WSO) – Offene Einwohnerbeteiligung für die Kommunalwahl personell auf. Der Vorstand hielt zu Beginn fest, dass die Idee und Konzeption der ortsgebundenen Politik von Einwohnern für Einwohner und die thematische Beteiligung dazu geführt hat, dass in der Zeit seit Gründung sich bereits 46 Mitglieder angeschlossen haben. Dadurch ist die WSO in der Lage alle Wahlbezirke und eine sehr gut gefüllte Liste aufzustellen. In dem anschließenden Wahlmarathon wurden die 13 Wahlbezirkskandidaten, die Ersatzkandidaten und insgesamt 27 Listenkandidaten gewählt.

Da die WSO zum ersten Mal zur Kommunalwahl antritt, müssen nun die Kandidaten Unterstützungsunterschriften in den Wahlbezirken sammeln. Dies wird in den nächsten Tagen und Wochen erfolgen.

Hierbei werden die Kandidaten die Bevölkerung fragen, wo sie meinen, dass der Schuh drückt. Was läuft gut und was schlecht in der Gemeinde?

Im weiteren Verlauf wurden die Entwürfe zur thematischen Aufstellung besprochen. Diese wird dann noch in den nächsten Tagen und Wochen durch Anregungen der Einwohnerschaft ergänzt, diskutiert und ausformuliert.

Die Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge:

Wolfgang Bischoff, Frank Bischop, Frank Böckenhoff, Niklas Büning, Alexander Emming, André Harmeling, Kai Hartmann, Ilona Hartog, Michael Hayk, Berthold Hinske, Karl-Heinz Hollstegge, Günter Kippert, Hendrik Linfert, Carsten Marks, Marietta Rathmer-Höing, Franz-Josef Rickers, Reinhard Schleif, Helmut Schroer, Leo Schrote, Bernd Schüring, Maik van de Sand, Andre Tenbuß, Michael Tenk, Kevin Walier, Manuela Wentholt, Udo Wentholt, Thomas Wilke