Wirtschaft ausbauen

Produktiv Wirtschaft ausbauen Kapitelbild

Wirtschaftsstandort Südlohn und Oeding stärken

Wir wollen die Wirtschaftskraft erhöhen

Durch die geographisch gute Lage im Herzen des Kreises Borken und in direkter Nachbarschaft zu den Niederlanden, bietet sich ein enormes Potenzial die Wirtschaft in unserer Gemeinde zu stärken. Die gute Verkehrsanbindung mit der B 70, der B 525, die Nähe zum Ostfriesenspieß A 31 und den niederländischen Autobahnen können ihr übriges beitragen. Wir wollen unsere Gemeinde zu einem zukunftsträchtigen Wirtschaftsstandort entwickeln.

Hierzu wollen wir folgende Schritte vorantreiben:

Wir wollen den Tourismus stärken

Seit mehreren Jahren beschäftigt sich die Gemeinde mit den unterschiedlichen Möglichkeiten den Somit e.V. besser aufzustellen. Als einer der ersten Maßnahmen wurde ein Touristik- und Informationsbüro an der Jakobistraße eingerichtet. Die Arbeit der Mitarbeiter wird sehr gut angenommen. Den letzten Statistiken ist zu entnehmen, dass Urlaub und Erholung in Deutschland immer beliebter werden. Hier müssen wir uns als Gemeinde ebenfalls aufstellen und unsere touristischen Möglichkeiten weiterentwickeln. Hiervon können nicht nur die Gastronomen, Hoteliers, Zimmeranbieter und sonstige Akteure profitieren. Durch eine mögliche Steigerung der Freizeit- und Angebotsqualität profitieren alle Menschen.

Hierzu könnten folgende Punkte beitragen:

Wir halten die Gemeindefinanzen im Auge

Unsere Gemeinde steht finanziell relativ gut da. Die notwendigen Investitionen werden nur teilweise mit Krediten finanziert. Dennoch belasten die Schulden die finanziellen Möglichkeiten der Gemeinde. Eine stetige Entschuldung muss daher ein oberstes Ziel sein! Dies darf aber nicht auf Kosten der Einwohner gehen. Hier muss auf die Steuer- und Gebührenlast geachtet werden.

Wir setzen uns dafür ein, dass: