Familienfreundlichkeit erhöhen

Familienfreundlichkeit erhöhen Kapitelbild

Wir sehen Jung und Alt als Bestandteil der Familie

Wir denken und handeln altersübergreifend

Eines unserer erklärten Ziele ist es, ein Ansprechpartner für Einwohner aller Altersgruppen zu sein. Daraus folgt jedoch die Notwendigkeit, die Bedürfnisse aller angemessen zu berücksichtigen. Die Politik kann nur so der Verantwortung gegenüber Menschen aller Generationen gerecht werden. Diesem Anspruch fühlen wir uns verpflichtet. Wir werden uns für ein ausgewogenes Miteinander von Jung und Alt einsetzen.

Wir sind kinder- und jugendfreundlich

Kinder und Jugendliche sollen gesund aufwachsen und die größten Bildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten erhalten. Dies ist der Wunsch aller Eltern. Die junge Generation soll und muss befähigt werden, ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen. Daher müssen Kinder und Jugendliche mehr Gewicht in unserer Gemeinde erhalten. Die unterschiedlichen Vorlieben und Talente müssen in der weiteren gemeindlichen Planung berücksichtigt werden. Unser Ziel ist eine bessere Förderung für unsere junge Generation!

Dazu wollen wir:

Wir wollen die Familienfreundlichkeit erhöhen

Ein besonderer Fokus liegt auf der Erhöhung der Familienfreundlichkeit in unserer Gemeinde. Diese muss einen neuen Stellenwert erhalten. Die Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, gleicher Bildungschancen und ausreichender Wohnraum stellen nur einige Themen dar. Junge Familien müssen eine familienfreundliche Gemeinde vorfinden! Dies ist Grundvoraussetzung für junge Familien in Südlohn und Oeding zu bleiben oder aber auch ansässig zu werden.

Wir streben an,:

Wir wollen die Bildung und die Digitalisierung fördern

Gerade der Bereich Bildung ist für Familien enorm wichtig, um in unserer Gemeinde ansässig zu werden. Gleichzeitig sind gut ausgestattete Schulgebäude eine Grundvoraussetzung für gute Bildungschancen. Mit der Sanierung der St. Vitus Grundschule wurde in den letzten Jahren bereits ein erhebliche Summe investiert. Die Sanierung der von-Galen-Grundschule steht bevor. Hier wird ebenfalls ein beträchtlicher Betrag investiert werden müssen. Auch die weitere Digitalisierung steht in diesem Zusammenhang. Hier werden wir zukünftig mit großen Veränderungen rechnen müssen. Gute Bildungschancen und Zugang zu den Neuen Medien zu ermöglichen, dem fühlen wir uns verpflichtet.

Wir setzen uns dafür ein, dass:

Wir wollen den Wohnungsbau stärken

Der Bau- und Wohnungsmarkt steht seit Jahren unter großem Druck. In unserer Gemeinde steht das Eigenheim weiterhin sehr hoch im Kurs. Aber auch die Eigentums- und Mietwohnungen sind sehr gefragt. Um die stetige Steigerung von Miet-, Wohnungs- und Eigenheimpreisen abmildern zu können, müssen in Zukunft solide Planungen zur weiteren Wohnbauentwicklung erfolgen.

Wir schlagen folgende Schritte vor:

Wir wollen die Notfallversorgung ausbauen

Die Diskussionen in der Stadt Vreden zum Abzug des Notarztes haben gezeigt, dass das Thema Gesundheit und Notfallversorgung ein sehr sensibles ist. In Südlohn und Oeding, gibt es mit der Gestellung des Notarztes aus umliegenden Orten und der Rettungswache im Ortsteil Südlohn, eine gute Notfallversorgung, dennoch lässt sich dieser Zustand weiter verbessern. Durch gezielte Maßnahmen können gerade Ersthelfer einen großen Beitrag für die Lebensrettung beitragen.

Hierzu könnten folgende Schritte beitragen: