Hundekot

Mehr Hundekotmülleimer in der Gemeinde?

In den verschiedenen Nachbarschaften aber auch Facebookgruppen wird immer wieder die Hundekotproblematik angesprochen und sorgt auch für viel Ärger. Natürlich ist in erster Linie der Hundehalter für die Hinterlassenschaften seines Vierbeiners verantwortlich. Uns wurde aber auch berichtet, dass es zu wenig Mülleimer für die Kotbeseitigung geben würde.

Wir haben daher in der Haupt- und Finanzausschusssitzung eine zusätzliche Aufstellung weiterer Behälter beantragt. Wir hatten vorgeschlagen, dass pro Ortsteil 10 Stück an geeigneten Standorten aufgestellt werden. Letztendlich haben sich die Ausschussmitglieder nun auf fünf Behälter pro Ortsteil geeinigt. Dabei wurde von einer Fraktion vorgeschlagen, den ortsansässigen Futtermittelhersteller bzgl. einer Förderung/Kostenübernahme anzusprechen. Diese Idee wurde von allen sehr begrüsst.

Auftrag an die Verwaltung

Die Verwaltung wurde nun beauftragt, mit dem Futtermittelhersteller in Kontakt zu tretten und eine mögliche Finanzierung/Förderung von jeweils fünf Behälter für jeden Ortsteil zu besprechen.

Wir freuen uns sehr, dass dieser Vorschlag positiv angenommen wurde. Das angesprochene Problem wird nun aktiv angegangen und hoffentlich bald gelöst.