Intensive Haushaltsberatung der WSO

In der letzten Woche fand die erste Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses in der neuen Ratsperiode statt. Sicherlich für politische Neulinge kein einfacher Start. Es sollte ja gleich in dieser Sitzung der gemeindliche Haushalt von mehreren Millionen Euro und ein enormes Investitionsvolumen beraten werden.

Dies bedeutete für uns einen großen Vorbereitungsaufwand und Recherche in alten Sitzungsniederschriften. Gleichzeitig hatten wir die Problematik des jetzigen Lock-Downs zu lösen. Seit Mitte Dezember haben wir den über fünfhundert Seiten umfassenden Haushaltsplan der Gemeinde in mehreren digitalen Sitzungen Seite für Seite durchgearbeitet.

Wir haben jede Investition auf Notwendigkeit und den möglichen Zeitpunkt der Realisierung geprüft und Änderungsvorschläge vorgetragen. Mit unseren eingebrachten Anträgen haben wir aber auch versucht, die lokale Wirtschaft und die Vereine zu unterstützen. Anregungen die uns aus der Einwohnerschaft erreicht haben, haben wir mit in die Beratung einbezogen.

Unsere gestellten Anträge beinhalteten u.a.

Wir werden in den nächsten Tagen, einige Anträge und unsere Beweggründe vorstellen.